Forum Antike Bern

Interdisziplinäres Doktoratsprogramm Altertumswissenschaften

An der Universität Bern wird ab 1. Februar 2021 ein strukturiertes Doktoratsprogramm im Bereich der Altertumswissenschaften angeboten, das interdisziplinär und interfakultär angelegt ist. Das Besondere an IDA ist, dass Doktorierende die Möglichkeit zur Mitgestaltung des Programms haben. Es geht auf individuelle Bedürfnisse ein und unterstützt die Teilnehmer*innen, begleitend zur Dissertation fachübergreifende Kompetenzen zu entwickeln und Netzwerke zu knüpfen. Damit hilft es, in der akademischen Welt und auf dem wissenschaftsnahen Arbeitsmarkt Fuss zu fassen, wo Interdisziplinarität zunehmend gefragt ist.

Was wird neben der Abfassung einer Dissertationsschrift im Rahmen des Doktoratsprogramms erwartet?

Die Teilnehmer*innen erwerben – in der Regel im Lauf von acht Semestern – insgesamt 20 ECTS, davon 12 in einem Pflicht- und 8 in einem Wahlpflichtbereich. Der Pflichtbereich setzt sich wie folgt zusammen:

  • Zwei aktive Teilnahmen an den Retraiten des Doktoratsprogramms (insg. 4 ECTS)
  • Eine Posterpräsentation am Forschungstag der Fakultät oder vergleichbaren Veranstaltungen (2 ECTS)
  • Verfassen und Einreichen eines wissenschaftlichen Artikels oder einer gleichwertigen Publikation oder aktive Kongressteilnahme mit anschliessender Tagungspublikation (6 ECTS)

Das Veranstaltungsangebot des Wahlpflichtbereichs ist dem Anhang des Studienplans zu entnehmen.

Die Leistungen, die im Rahmen des Doktoratsprogramms erbracht wurden, werden in einem Diploma Supplement dokumentiert, das mit der Doktoratsurkunde ausgestellt wird.

 

Sind Sie interessiert?

Dann informieren Sie sich oder bewerben Sie sich direkt mit folgenden Unterlagen bei der Programmdirektion:

  • Motivationsschreiben
  • Curriculum vitae (mit Titel der Masterarbeit und, falls vorhanden, Publikations- und Vortragsliste)
  • Kurzexposé der geplanten Dissertation (max. 1200 Wörter)
  • Empfehlungsschreiben der Erstbetreuerin oder des Erstbetreuers
  • Immatrikulationsbestätigung der Universität Bern

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Gerlinde Huber-Rebenich (Programmdirektorin des IDA)

Email: gerlinde.huber@kps.unibe.ch

Programmkommission:

Vertreter*innen der beteiligten Fakultäten: Prof. Dr. René Bloch, Prof. Dr. Iole Fargnoli, Prof. Dr. Gerlinde Huber-Rebenich, PD Dr. rer. biol. hum. Sandra Lösch

Vertreter*innen der Doktorierenden: Sara Moscone, M.A., Alexander Thies, M.A.