Altertumswissenschaften in Bern

Forum Antike

Forum Antike ist der Marktplatz der Universität Bern, auf dem sich die altertumswissenschaftlichen Institute und Abteilungen treffen, um interdisziplinär und fakultätsübergreifend zusammenzuarbeiten.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist der Austausch zwischen den Studierenden, Dozierenden und ForscherInnen, die die Antike ins Zentrum ihres Interesses stellen.

Ringvorlesung: Altertum - eine Welt und viele Fächer

Altertumswissenschaften sind an der Universität Bern in drei Fakultäten und dreizehn Instituten und Abteilungen vertreten. Sie bilden zusammen das Forum Antike, und zum ersten Mal stellen im Herbstsemester 2018 die SpezialistInnen für die mediterrane und vorderorientalische Antike ihre Fachgebiete instituts- und fakultätsübergreifend der Öffentlichkeit vor. Die Ringvorlesung richtet sich an Studierende aller Fakultäten wie auch an alle interessierten HörerInnen.

Die Veranstaltung findet jeweils Dienstags, 18 bis 20 Uhr im Raum Unitobler, F - 123 statt.

Das Programm im Überblick
25.09.2018 Einführung Vertreter und Vertreterinnen der beteiligten Fakultäten
02.10.2018  Institut für Altes Testament Ernst Axel Knauf
09.10.2018 Institut für Archäologische Wissenschaften, Vorderasiatische Archäologie Mirko Novák
16.10.2018 Institut für Klassische Philologie, Gräzistik Arnd Kerkhecker
23.10.2018 Institut für Klassische Philologie, Latinistik und Rezeptionsgeschichte (Mittel- und Neulatein, Schrift- und Buchkunde) Gerlinde Huber-Rebenich
30.10.2018 Institut für Archäologische Wissenschaften, Archäologie des Mittelmeerraums Elena Mango
06.11.2018 Institut für Neues Testament Benjamin Schliesser
13.11.2018 Historisches Institut, Abteilung für Alte Geschichte und Rezeptionsgeschichte der Antike Stefan Rebenich
Thomas Späth
20.11.2018 Institut für Judaistik Stefan Münger
27.11.2018 Romanistisches Institut Iole Fargnoli
Linda De Maddalena
04.12.2018 Institut für Historische Theologie Katharina Heyden
11.12.2018 Institut für Archäologische Wissenschaften, Archäologie der Römischen Provinzen / Institut für Rechtsmedizin Christa Ebnöther
Sandra Lösch
18.12.2018 Fazit und Ausblick Vertreter und Vertreterinnen der beteiligten Fakultäten

Anrechnung für Studierende

Anrechnung von 2 - 3 ECTS je nach Zuordnung zu Wahl- resp. Wahlpflichtbereich in den jeweiligen Studienfächern; Leistungsnachweis: Präsenz (bestanden/nicht bestanden).