Altertumswissenschaften in Bern

Bibliotheken und Sammlungen

Altertumswissenschaftliche Fachbibliotheken und Antikensammlung

Die fachspezifischen Bibliotheken sind Teilbibliotheken der Universitätsbibliothek Bern UB. Sie sind öffentlich, ihr Bestand steht jedoch in erster Linie den Universitätsangehörigen, den Studierenden und weiteren Fachleuten zur Verfügung.

Die Antikensammlung Bern dient insbesondere der Abteilung für die Archäologie des Mittelmeerraumes als Lehrsammlung für Seminare und (studentische) Projekte. Anhand zahlreicher Gipsabgüsse bedeutender Werke verschiedener Kulturräume und Epochen lernen Studierende in direkter Auseinandersetzung mit den Objekten, Kunstwerke zu beschreiben, zu datieren und in ihrem kulturellen Kontext zu deuten.

Burgererbibliothek Bern

Die Burgerbibliothek Bern (http://www.burgerbib.ch/d/index.html) ist ein öffentliches wissenschaftliches Archiv. Sie sammelt und bewahrt zahlreiche wertvolle und international bedeutende Bestände an Manuskripten, Archivalien und Bilddokumenten. Zu den bekanntesten Sammlungen zählen die mittelalterlichen Handschriften des Bestandes Bongarsiana/Codices, unter denen sich zahlreiche wichtige Textzeugen der Klassikerüberlieferung finden, sowie Archivalien zur Schweizer und Berner Geschichte mit Nachlässen bedeutender Persönlichkeiten wie Albrecht von Haller und Jeremias Gotthelf. Die Burgerbibliothek ist auch Archiv der Burgergemeinde Bern und der burgerlichen Gesellschaften und Zünfte.

Als wissenschaftliches Institut steht die Burgerbibliothek im Dienste der Forschung und einer interessierten Öffentlichkeit. Sie stellt ihre Bestände in einem Lesesaal zur Verfügung (Voranmeldung erforderlich!) und zeigt sie auch im Rahmen von Publikationen, Führungen und Ausstellungen. Die Bestände sind über einen, in regelmässigen Abständen aktualisierten Online-Archivkatalog recherchierbar. Ausserdem führt die Burgerbibliothek verschiedene eigene Publikationsreihen, darunter die Schriftenreihe Passepartout, welche wertvolle Handschriften und Archivalien, besondere Objekte oder ausgewählte Sammlungsteile aus den reichen und vielfältigen Archivbeständen der Burgerbibliothek Bern vorstellt.

Zentralbibliothek Universität Bern

Die historischen und Sondersammlungen der Zentralbibliothek umfassen rund 250‘000 Titel bis 1900. Sie gehen bis auf das 15. Jahrhundert zurück (450 Inkunabeln) und halten für Forschungsbereiche wie Antikenrezeption, Humanismus, frühneuzeitliche Philologie, Theologie- und Philosophiegeschichte sowie weitere Themen ein breites Spektrum an Druckschriften ab 1466 bereit.

Einführung in die Datenbankrecherche für die Altertumswissenschaften